Donnerstag, 30. November 2017

Minitrip Göteborg - Weihnachtsmarkt Liseberg




Wir hatten schon diverse Male die Angebote der Stena Line zum Minitrip nach Göteborg gesehen, jetzt hatten wir endlich zugeschlagen und wir haben ein schönes Wochenende verbracht.
Der Preis für die Tour ist ja wirklich sehr gut! Bei Buffet hatten wir erst Bedenken denn 40 Euro pro Nase war in unseren Augen nicht so der Schnapper. 😃



Also waren wir vorsichtig und hatten nur für die Hinfahrt das Essen gleich mitgebucht. Wir kamen sehr pünktlich mit dem Auto in Kiel an und stellten das Auto direkt gegenüber dem Fähranleger im Parkhaus ab.


Da wir noch Zeit hatten, schlenderten wir ein wenig durch die Einkaufsstraßen bevor wir uns an Bord begaben. Das Einchecken verlief reibungslos und es war für uns neu, auf diesem Weg auf das Schiff zu kommen, da wir sonst ja immer mit dem Auto auf die Fähre fuhren.

Die Parkgebühren für das Parkhaus betragen für 3 Tage 30,-- Euro, beim Einchecken kann man den Parkausweis bei Stena stempeln lassen, dann kostet es nur noch 20,-- Euro! Also nicht vergessen...

Die Kabine war sehr klein und ich hatte mich ein wenig geärgert nicht bei der Buchung eine bessere Kabine gegen Aufpreis gebucht zu haben, aber man lernt dazu und Geiz ist eben nicht immer geil ....

Ein Fernseher ist vorhanden, ein Fön allerdings nicht, ich denke der Hinweis ist für die Damen nicht unwichtig. 



Nachdem wir uns ein wenig ausgeruht haben gingen wir entspannt zum Buffet und haben es in vollen Zügen genossen. Es war sehr schön gemacht und ich behauptet hungrig muss da keiner ins Bett geben. Da der Wein auch im Preis enthalten war sprach ich dem gern und reichlich zu. Der Service war sehr gut, die leeren Teller wurden zügig abgeräumt.

Zu vorgerückter Stunde begaben wir uns dann in die Kojen und ich hatte unter Morddrohung verboten, von meiner Klettertour in das obere Bett Fotos zu machen... Das hatte irgendwie etwas von Louis Trenker "Down by the Gletscher" oder so.... Es erinnerte mich an meine Bundeswehrzeit und ich war sicher, dass es damals zackiger ging 😇
Pünktlich erreichten wir Göteborg ab nächsten Morgen und dank des gleich mitgebuchten Tickets für den ÖPNV konnte wir gleich mit der kleinen Fähre in die Stadt fahren, natürlich hätten wir auch die Bahn nehmen können, aber wir fanden es so aber spannender. Der Wein war offenbar nicht so übel, den ich hatte keinerlei Kopfschmerzen und ich fühlte mich recht fit.

Witzig auch die Durchsage an Bord kurz vor Ankunft in Göteborg "Sie haben jetzt noch 10 Minuten Zeit Alkohol im Bordshop zu kaufen...." Einige Hardcore Skipper waren tatsächlich mit Sackkarre im Shop um das Bier bequem nach Hause karren zu können! Wir haben herzhaft gelacht.

Das Frühstück haben wir dann in einem Cafe unterwegs eingenommen.

Der Reiseverlauf
1. Tag: Check-in ab 17 Uhr, Beginn der Seereise ab 18.45 Uhr. Schlemmen am skandinavischen Büfett und eine erholsame Nacht an Bord.

2. Tag: Um 9.15 Uhr Ankunft im wunderschönen Göteborg. Ein Bummel durch das Einkaufscenter und dann pünktlich um 13:00 Uhr zum Weihnachtsmarkt Liseberg Um 18.45 Ablegen in Göteborg und weil es so schön 
war auf der Hinfahrt gleich das Buffet nachgebucht.


3. Tag: Entspannt erreichen wir um 9.15 Uhr Kiel.

Der Weihnachtsmarkt Liseberg ist sehr schön, allerdings sind nicht alle Fahrgeschäfte im Winter in Betrieb. Für uns war das aber auch kein Problem, denn wir wollte ja ein paar schöne Sachen für Weihnachten kaufen. Natürlich haben wir etwas gefunden und freuen uns über unsere Ausbeute. Auch ein lecker Kaffee gab es und es waren ein paar schöne Stunden dort.

Leider hat es zwischendurch stark geregnet und das ging ein wenig auf die Stimmung.














Weihnachten im Liseberg

Weihnachtsstimmung pur! Ein echtes Wintermärchen erlebt man ab dem 17. November im Liseberg Freizeitpark. mit 5 Millionen Lichtern auf Schwedens größtem Weihnachtsmarkt – „Jul på Liseberg“ – wird man verzaubert!








Alles in allem, ein schönes Wochenende das man sich durchaus mal gönnen sollte!

Alle Bilder hier Im Album:


Alle Bilder hier klicken